Welches Buch lest ihr aktuell?

Diskussionsbereich zu den Themen Literatur, Filme und Musik

Moderator: Team CM-OT-Sons

Benutzeravatar
minority_report
User
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 14:05
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch lest ihr aktuell?

Beitrag von minority_report » Di 6. Jan 2015, 10:19

Filchs_Pussy hat geschrieben:
minority_report hat geschrieben:
Filchs_Pussy hat geschrieben:Ken Follett - Die Brücken der Freiheit
gefällt mir bis jetzt gut, bin auch schon zu ca. 2/3 durch
Und? Hast du es zu Ende gelesen? Ich hab überlegt, ob ich es meiner Schwester zum Geburtstag schenken soll :)
Ja, war auch weiterhin gut
Ok, cool, danke für deine Antwort! :)
That's me in the corner
That's me in the spotlight
Losing my religion
Benutzeravatar
VladyLt
Erfahrener Entdecker
Beiträge: 3
Registriert: Mo 8. Jun 2015, 16:05
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch lest ihr aktuell?

Beitrag von VladyLt » Mi 17. Jun 2015, 11:32

Hallo Leute.
Ich bin der Vlady und Neuling im Forum. Zurzeit lese ich "Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit" von Veronica Roth. Ist der zweite Teil der Reihe und bisher richtig spannend. Kann ich nur empfehlen. ;)

Grüße
Vlady
Wer nichts verpassen will, verpasst alles.

Walter Ludin
Fasnimas
User
Beiträge: 5
Registriert: Do 13. Aug 2015, 09:24
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch lest ihr aktuell?

Beitrag von Fasnimas » Fr 14. Aug 2015, 04:11

Game Of Thrones

Sherlock Holmes
Man muss seine Wege gehen, aber auch den Mut haben, die Richtung zu ändern.
Benutzeravatar
Filchs_Pussy
Erfahrener User
Beiträge: 180
Registriert: So 13. Sep 2009, 19:04
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch lest ihr aktuell?

Beitrag von Filchs_Pussy » Mi 19. Aug 2015, 20:24

Hitchhiker's Guide To The Galaxy #3 - Life, the Universe and Everything

Weiß gar nicht, wie ich das so lange rausschieben konnte
Benutzeravatar
Soulbird
User
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Sep 2015, 09:15
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch lest ihr aktuell?

Beitrag von Soulbird » Do 10. Sep 2015, 09:40

Hallo an alle erstmal, noch ein Frischling hier :)
Habs tatsächlich geschafft, alle fünf Teile von George Martin – A Song of Ice and Fire zu lesen :) Hatte im Januar mit dem ersten Buch angefangen und war erstmal geschockt, dass das so anders als die Serie ist. Jetzt kann ichs aber gar nicht erwarten, dass er noch einen 6. oder 7. Band veröffentlicht :D Aber der wird ja sowieso schon total unter Druck gesetzt, damit die Produzenten auch ordentlich Kohle mit Merchandise & Co scheffeln können.

Da mir jetzt für die kommenden Bahnfahrten zur Arbeit Lesefutter fehlt, wollte ich mal mit "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss anfangen, dem ersten Band der "Königsmörder-Chronik". Kennt das jemand von euch?
Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
Die andere summt die Melodie von Tetris…
Tutti
EinNuller
Beiträge: 10
Registriert: Do 4. Feb 2016, 16:59
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch lest ihr aktuell?

Beitrag von Tutti » Mi 6. Jul 2016, 08:47

Ich habe schon einiges von Ken Follett - "Die Brücken der Freiheit" gehört und wollte mal fragen, was euch an dem Buch besonders gefallen hat.
Ich lese "Das Fest der Bedeutungslosigkeit" von Milan Kundera.
kubikrubik
EinNuller
Beiträge: 10
Registriert: Do 3. Dez 2015, 13:34
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch lest ihr aktuell?

Beitrag von kubikrubik » Mi 6. Jul 2016, 11:25

Von Kundera habe ich nur "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" gelesen. Aktuell bin mit "Der Schwarm" von Frank Schätzing beschäftigt.
Benutzeravatar
Fidelio
User
Beiträge: 6
Registriert: Do 29. Sep 2016, 09:28
Über mich: Sarkasmus entsteht dann, wenn sich Intelligenz und Erfolg nicht die Waage halten.
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Re: Welches Buch lest ihr aktuell?

Beitrag von Fidelio » Mo 10. Okt 2016, 10:42

Hallooo,
ich lese im Moment “Goddesses in Every Woman: A New Psychology of Women” von Jean Shinoda Bolen, welches, wie viele ähnlich strukturierte Publikationen, auf der Jungschen Archetypenpsychologie aufbaut und das Ganze auf geschlechterspezifische Typen umdenkt. Ich finde die Ausführungen in dem Buch sehr interessant, weiß aber gar nicht so recht, ob ich dieses Denken in Geschlechterkategorien für mich so passend finde. Andererseits ist das Buch ja auch schon 1984 erschienen, sodass meine Kritik vielleicht auch gar nicht so angemessen ist. Jedenfalls kennt sich die Autorin auch sehr gut mit der griechischen Mythologie aus, auf der ja ihre Ausführungen basieren, was die Lektüre trotz allem sehr, sehr leerreich macht.

Falls sich jemand von euch also für Feminismus, Mythologie und Archetypenlehre ionteressiert, dann kann ich das Buch defintiv empfehlen :)
Antworten